Erfahrungsberichte

Erfahrungsbericht – 8 wöchiges Grundpraktikum bei Günter Sievers Maschinenbau GmbH

Von 24. November 2017 Dezember 22nd, 2017 Keine Kommentare

Ohne Recht zu wissen, was mich in den kommenden 8 Wochen erwarten würde, fuhr ich an meinem ersten Arbeitstag zu Günter Sievers Maschinenbau GmbH. Ich hatte mich zwar im Vorfeld auf der Internetseite über Produkte und Produktion ein wenig informiert,  wirklich umfassend war das Bild aber nicht.

In den kommenden Tagen lebte ich mich recht schnell in der mir bis dato unbekannten Arbeitswelt ein und lernte in den darauffolgenden Wochen fast alle Produktionsschritte ausführlich kennen. Von Anfang an begegneten mir die Mitarbeiter freundlich und zuvorkommend und brachten mir die einzelnen Produktionsschritte näher. Von den manuellen Drehmaschinen, den Fräsen und Bohrern, bis hin zu den computergesteuerten CNC-Maschinen umfassten meine Tätigkeiten alle im Betrieb angewendeten Bearbeitungsmethoden für die verschiedenen Werkstoffe und die darüber hinaus gehenden Produktionsschritte Kontrolle und Versand.

In den verschiedenen Produktionsschritten wurde ich jeweils kurz und ausführlich in meine folgende Tätigkeit eingewiesen, durfte aber ansonsten selbstständig die Arbeit verrichten. Hilfe bekam ich immer, sobald ich danach fragte. Auch wann immer ich Fragen zur Produktion oder den Produkten hatte, konnten mir die Mitarbeiter ausführlich die Sachverhalte erklären. Nur wer nicht fragte, der bekam auch keine Antwort. Auch abseits der Arbeit, wurde ich schnell in die Belegschaft aufgenommen.

Einzig etwas schade war, dass es an manchen Tagen wirkte, als wisse man nicht so recht, was mit mir anzufangen sei und das ich dann mehr oder weniger willkürlich einer Station zugeteilt worden bin.

Am Ende kann ich nur ein positives Fazit ziehen. Während des Praktikums wurde ich in fast alle im Betrieb verwendeten Fertigungsmethoden eingearbeitet und habe Einblick in den Betriebstechnischen Ablauf gewinnen können. Hiervon werde ich bestimmt das ein oder andere für mein Studium mitnehmen können.

Student (Mechatronik), August 2016